Beratung im Problemfeld: Kalk- & Korrosion

Wasser ist eine einzigarte chemischer Verbindung. Die Eigenschaften des Wassers verleihen ihm seine grundlegende Bedeutung für das Leben auf der Erde. Diese physikalischen, chemischen, elektrischen und optischen Eigenschaften beruhen auf dem Aufbau des Wassermoleküls.

Wasser (H2O) ist eine chemische Verbindung aus den Elementen Sauerstoff (O) und Wasserstoff (H). Die Bezeichnung Wasser wird besonders für den flüssigen Aggregatzustand verwendet. Im festen, also gefrorenen Zustand, wird es Eis genannt, im gasförmigen Zustand Wasserdampf oder einfach nur Dampf.

Wassertechnische Aufgabenstellungen sind vielfältig und setzen eine sorgfältige Analyse voraus, um nachhaltige und wirtschaftliche Lösungen zu finden. Hartes Wasser wird durch Kalzium- (Ca2+), Magnesium- (Mg2+) und Bicarbonationen (HCO3-) verursacht. Diese Mineralien und Ionen sind für die Verkalkung von Rohrleitungen und Geräten verantwortlich.

Wasserführende Kreisläufe zur Wärme- und Kältebereitstellung in Gebäuden unterliegen dem Risiko der Korrosion. Es drohen Funktionseinschränkungen und Effizienzverluste bis hin zum Totalausfall. Um Korrosion in Trinkwasserleitungen zu vermeiden, ist die entsprechende Werkstoffwahl in Abhängigkeit der vorliegenden Trinkwasserqualität nötig. Wenn mehrere Faktoren in Kombination auftreten ist die Korrosionsgefahr erhöht:

+ falsche Werkstoffe, Werkstoffreihenfolge !
+ Installationsfehler
+ Fehler in der Betriebsführung einer Anlage
+ Wasserqualität
+ Verunreinigungen im Wasser
+ u.a.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie.