UVC-LED Technologie:

Wir arbeiten in einem sich sehr schnell entwickelndem Technologiefeld, in dem sich die Erkenntnisse ständig ändern.

Nachfolgend haben wir einige Informationen über Fragen im Zusammenhang mit unserer Technologie und unseren entwickelten Produkten zusammengestellt.

UVC-LEDs sind Festkörperhalbleiter, die für eine Vielzahl von Anwendungen verwendet werden, einschließlich Desinfektion und Wasserüberwachung. Leuchtdioden erzeugen Licht, wenn Strom durch sie fließt. Abhängig von der Bandlücke des Halbleiters können LEDs Photonen bei verschiedenen Wellenlängen erzeugen, darunter ultraviolettes, sichtbares und infrarotes Licht. Umfangreiche Forschung und Entwicklung in den letzten zehn Jahren haben zu verbesserter Lebensdauer und optischen Leistungen sowie zu Kostensenkungen geführt.

UVC-LEDs haben gegenüber herkömmlichen UV-Lampen eine Reihe zusätzlicher Vorteile. Sie enthalten kein Quecksilber, was ihre Verwendung viel sicherer macht, insbesondere bei Anwendungen, bei denen ein Auslaufen von Quecksilber katastrophale Folgen haben könnte (z. B. medizinische Anwendungen). Darüber hinaus ermöglicht die geringe Größe der Halbleiter viel mehr Designfreiheit, um die UV-Desinfektion direkt am Verbrauchspunkt (Wasserhähne, Armaturen, Duschen) zu installieren bzw.  zu integrieren. Zu den weiteren Vorteilen gehört eine sofortige Einsatzfähigkeit, die Energieeinsparungen bei intermittierenden Anwendungen ermöglicht.

Watersprint bietet zwei Produktplattformen an – Purify Solo & Purify Mini. Jedes Produkt  wurde sorgfältig für eine Reihe von Zielanwendungen und die damit verbundenen Wasserqualitätsbedingungen optimiert.

  • Purify Solo wurde in erster Linie für die Integration in OEM-Anwendungen wie Wasserspender und Industrie- und Life-Science-Anwendungen entwickelt.
  • Purify Mini ist eine Produktlinie mit niedrigem Durchfluss, die für Trinkwasseranwendungen am Point of Use (POU) entwickelt wurde. Eines seiner einzigartigen Merkmale ist die Möglichkeit, den Desinfektionszylinder zu öffnen und auf das optische System zuzugreifen. Dies ermöglicht dem Benutzer den Zugriff, die Wartung und den Austausch von Schlüsselkomponenten, die für die Aufrechterhaltung der Desinfektionseffizienz wichtig sind und verbessert die Nachhaltigkeit der Produktlinie.
  • Purify Solo wird derzeit weiterentwickelt. Sie zielt auf höhere Durchflussraten im Point-of-Use-Bereich (POU) ab und wird aus Materialien von gleicher Qualität wie High-End-Sanitärprodukte hergestellt. Eine der wichtigsten Zielanwendungen für dieses System ist die Legionellenbekämpfung in Krankenhäusern, Sportzentren, Schulen und Mehrfamilienhäusern.

Alle Produkte verfügen über eine einzigartige Kombination aus Architektur, Materialien, Mechanik, Strömungsdynamik und intelligenter Software, die Erschwinglichkeit und Funktionen, die für jedes Zielsegment erforderlich sind, in Einklang bringen. Weitere Einzelheiten zu den Spezifikationen der einzelnen Produktlinien finden Sie im Produktdatenblatt.

Purify Mini & Solo Systeme wurden entwickelt, um unter verschiedenen Durchflussraten und Wasserqualitätsbedingungen ein hohes Maß an Desinfektion zu bieten. Die Systeme wurden ausgiebig von externen Institutionen z.B. IWW in Deutschland unter einer Reihe von Bedingungen getestet, um eine größere Sicherheit zu bieten, so dass sie auch in unternehmenskritischen Anwendungen funktionieren. Weitere Informationen zum unter diesen Bedingungen erreichten Inaktivierungsgrad finden Sie im Produktdatenblatt. Unsere Experten können Sie bei der Auswahl des optimalen Systems für Ihre Anwendung unterstützen.

Sie müssen nicht immer unmittelbar vor dem System einen Filter installieren, da die Leistung des UV-Systems stark von der Qualität des einströmenden Wassers abhängt. In vielen Fällen werden UVC-LED-Anlagen zur Sekundärdesinfektion (z. B. Legionellen) in bereits aufbereitetem kommunalem Wasser installiert. In dieser Situation ist ein vorgeschalteter Filter wahrscheinlich nicht erforderlich. Die empfohlenen Zulaufwasserqualitäten (z. B. Eingangstrübung und UV-Durchlässigkeit) entnehmen Sie bitte dem Produktdatenblatt der jeweiligen Produktlinie. Wenn Ihre Anwendung die Mindestanforderungen nicht erfüllt, müssen Sie möglicherweise einen Filter vor dem Gerät installieren. Wir unterstützen Sie bei der Frage, ob eine Filtration erforderlich ist.

Mit dieser Frage beschäftigt man sich seit der Gründung von Watersprint im Jahr 2013!  Watersprint ist der leistungsfähigste Anbieter in Bezug auf das Verständnis der IoT-Befähigung für das „Internet der Dinge“. Watersprint-Einheiten ergänzen bestehende Lösungen und Anwendungen um operative Intelligenz, Echtzeit-Überwachung mit Alarm, Wartung und Online-Statistiken sowie Alarme per SMS und E-Mail.

Der einfachste und effektivste Weg, um festzustellen, ob ein Gerät funktioniert, ist eine visuelle Status-LED am Gerät. Die visuelle Status-LED zeigt an, das die Desinfektion aktiv ist und gibt dem Benutzer die Gewissheit, dass das Wasser desinfiziert wurde. Zusätzlich zu dieser Funktion können optionale externe LED-Statussignale und Durchflusssensoren für umfassendere Strategien zur Überwachung der UV-Dosis verwendet werden.

Watersprint-Ingenieure und -Wissenschaftler arbeiten seit 2013 daran, Materialien sorgfältig auszuwählen und robuste Systeme zu entwickeln, die die Erwartungen unserer Zielbenutzer hinsichtlich der Produktlebensdauer erfüllen. Wir haben schnell gelernt, dass die Erwartungen je nach Anwendung und Segment variieren. Daher bieten unsere Produkte eine Reihe von UVC-LED-Lebensdauern, die für die Bedürfnisse von Benutzern in wichtigen Zielsegmenten optimiert sind. Die Lebensdauer von UVC-LEDs reicht je nach Produktplattform von 5000 bis 15.000 Betriebsstunden. Ein wichtiger Unterschied, der bei der Betrachtung der Lebensdauer berücksichtigt werden muss, ist, dass wir tatsächliche Betriebsstunden angeben. UVC-LED-Systeme können intermittierend betrieben werden. Weitere Informationen zu diesem Thema entnehmen Sie bitte dem Produktdatenblatt der jeweiligen Produktlinie.

Der Stromverbrauch variiert je nach Produktlinie und Betriebsbedingungen. Weitere Informationen zum Stromverbrauch der einzelnen Produktplattformen finden Sie im Produktdatenblatt. Wenn sie mit einem Durchflusssensor ausgestattet sind, können die Purify-Einheiten bei Bedarf intermittierend betrieben werden, wodurch der Stromverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Quecksilberlampen-basierten Einheiten, die nicht intermittierend betrieben werden können, erheblich reduziert wird.

Purify Mini & Solo  sind so konzipiert, dass sie relativ wartungsfrei sind. Sie verwenden hochmoderne UV-LEDs, was bedeutet, dass keine Quecksilberlampen ersetzt werden müssen.

Der Purify Mini hat eine einzigartige Funktion im Vergleich zu ähnlichen UVC-LED-Systemen. Dies ist die Möglichkeit, den Desinfektionsreaktor zu öffnen und auf das optische System zuzugreifen. Dies ermöglicht dem Benutzer den Zugriff, die Wartung und den Austausch wichtiger Komponenten, die für die Aufrechterhaltung der Desinfektionseffizienz wichtig sind. Eine visuelle Status-LED signalisiert dem Benutzer, wann es Zeit ist, diese Komponenten auszutauschen. Die Komponenten inklusive der einfachen Werkzeuge, die zum Austausch benötigt werden, sind als Bausatz (KIT) bei uns erhältlich.

 

Das Unternehmen wurde 2013 in Lund, Schweden, gegründet und ist damit mit der Erste Neueinsteiger auf dem UVC-LED-Wasserdesinfektionsmarkt. Der Konzeptnachweis wurde bereits 2013 patentiert, ein Jahr später wurden Prototypen entwickelt und 2015 wurde mit der Produktion kommerzieller Lösungen begonen. Das Produkt der Generation II wurde 2018 auf den Markt gebracht und CE-zertifiziert. Purify Mini und Purify Solo wurden 2021 eingeführt, um die Nachfrage nach Point-of-Use-Anwendungen (POU) mit kleinerem Durchfluss zu befriedigen.

Die Gründer, Dr. Kenneth M. Persson, Professor für Wasserressourcentechnik, Herr Ola Hansson, MSc, Dr. Lars Montelius, Professor für Nanotechnologie und Herr Tord Wingren, Tech Innovato, verfügen zusammen mit ihren Mitarbeitern über mehr als 150 Jahre Erfahrung in Schlüsselbereichen, einschließlich Wasser , Gesundheitswesen, Mikrobiologie, Nanotechnologie und IT/Telekom.

Das Unternehmen verfügt derzeit über Lösungen in Schweden, Norwegen, Spanien, Südafrika, Bangladesch, Pakistan und Ruanda und ist bereit für eine beschleunigte internationale Expansion.

Hewutec ist das erste deutsche Unternehmen, das diese Lösung im deutschen Markt anbietet.